Simon Rolfes

Sportmanager & Stratege

Auf dem Platz ein Stratege, ein Mann mit Weitblick und dem Sinn für die richtige Entscheidung: Simon Rolfes lief in seinen zehn Jahren beim Champions League-Club Bayer 04 Leverkusen stets dann zu großer Form auf, wenn es darauf ankam. Ein Spieler für die besonderen Momente, hoch belastbar in Drucksituationen, eben weil er auf diese Momente immer bestens vorbereitet war. „Ein Super-Profi - einer der besten, die ich je trainierte habe“, adelte einst Erfolgscoach Jupp Heynckes seinen Kapitän bei Bayer 04.

Als Sportler überließ der 26-fache Nationalspieler Simon Rolfes nichts dem Zufall. Als es in jungen Jahren mit der Fußballerkarriere bei Werder Bremen nicht so recht vorangehen wollte, arbeitete der ehrgeizige Nachwuchsspieler zusätzlich mit privaten Fitnesstrainern, um dem Erfolg auf die Sprünge zu helfen. Ein Ziel zu verfolgen, nicht locker zu lassen und das Beste für sich selbst und andere herauszuholen, das war und ist die Lebensmaxime von Simon Rolfes. Auf und neben dem Platz.

Simon Rolfes wurde zu einem der torgefährlichsten „Sechsern“ der Fußball-Bundesliga. Er holte Vizemeisterschaften mit Bayer 04 Leverkusen, gewann mit Werder Bremen das DFB-Pokalfinale, erreichte es mit Leverkusen ein weiteres Mal und wurde als Stammspieler mit der Nationalmannschaft 2008 Vize-Europameister. Bis zu seinem Karriereende im Sommer 2015 agierte Rolfes auf höchstem Niveau als Spielführer von Bayer 04 Leverkusen. Dass er zwischen Champions League und Bundesliga nebenbei einen MBA-Studiengang im Sportmanagement begann, den er voraussichtlich Ende 2016 beendet haben wird – Simon Rolfes eben! Der Blick über den Tellerrand ist und bleibt Programm.

Seit 2007 arbeitet Simon Rolfes mit Dr. Markus Elsässer zusammen. Im Jahr 2012 gründeten sie die Rolfes & Elsässer - The Career Company.